Zahnerhaltung

Amalgamfreie Füllungstherapie

© depositphotos.deKomposit in Schmelz-Säure-Ätz-Technik
Zahnfarbenes plastisches Kunststoff-Material. Bisher bevorzugtes Füllungsmaterial für Frontzähne. Bei entspr. Verarbeitung auch seit längerem als Füllmaterial für Backenzähne verwendet. Das Komposit ist ein sehr stabiles Füllungsmaterial und besteht aus verschiedenen Kunststoffen. Dieses Füllungsmaterial wird mit dem Zahnbein verbunden und anschließend mit einem speziellen Kleber an den Zahnschmelz gebracht und abschließend mit einem speziellen Licht gehärtet.
Da diese Füllungen nicht so langlebig sind wie die Amalganfüllungen, verlangt die gesetzliche Krankenkasse zwischen 80,00 € und 120,00 €  Zuzahlung pro Zahn, je nach der Größe der Füllung.

TPO10609Vollkeramik 
Mit dem Porzellan verwandtem Material zur Herstellung von zahnfarbenen laborgefertigten Inlays, die weitaus langlebiger sind, als die oben beschriebenen Komposit-Füllungen.

Goldfüllungen
Goldfüllungen sind laborgefertige Inlays aus Edelmetall mit perfekter Passgenauigkeit und größtem Langzeiterfolg.

Weder Keramik- noch Gold-Inlays sind Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen.